Kreisjugendturnier in Leck

Kreisjugendturnier 1

Kreisjugendturnier 1

Seit 2007 findet das Kreisjugendturnier, der Junioren und Jungen Reiter, nun bereits beim Reit- und Fahrverein Südtondern in Leck statt. Ziel des jährlich stattfindenden Kreisjugendturnieres ist es, den Mannschaftsreitsport sowie die Gemeinschaft zwischen der „Reitfamilie Nordfriesland“ zu fördern.

225 Reiter und Reiterinnen sowie 19 Mannschaften hatten für das Turnierwochenende Startbereitschaft gemeldet. Teilnehmen durften die Jahrgänge 1994 und jünger. Auch der Reit- und Fahrverein Obere Arlau in Behrendorf beteiligte sich wieder mit mehreren Mannschaften an dieser Team-Battle.

In drei Mannschaftswettkämpfen galt es die begehrten goldenen Schleifen zu gewinnen, dem Kombiniertem Abteilungswettkampf der Klasse A, dem Wettkampf der Junioren Abteilung der Klasse E sowie im Mannschafts-Dressur-Wettbewerb der Klasse E.

Für jeweils zwei aus jeder Mannschaft galt es am Samstag die ersten Punkte in den Springprüfungen zu sammeln. Die beiden anderen aus jeder Mannschaft waren dann am Sonntag in den Einzeldressurprüfungen gefordert ihr bestes zu geben. Teamgeist war zum Abschluss noch einmal von der gesamten Mannschaft mit ihrem Trainer gefordert, galt es, vor den aufmerksamen Augen der Richter, noch einmal gemeinsam eine Dressuraufgabe zu meistern. Sehr viel Aufmerksamkeit legten die Richter dabei auf die Durchlässigkeit und Gleichmäßigkeit der Mannschaft, in den drei Schrittarten, sowie auf die Kommandos des Trainers und auf das einheitliche Auftreten der Mannschaft.

Kreisjugendturnier 2

Kreisjugendturnier 2

Kreisjugendturnier 2

Die Ergebnisse unserer Mannschaften können sich mehr als sehen lassen:

Kombinierter Abteilungswettkampf Kl. A

1.Platz: Mannschaftsführer Jörg Carstensen

Teike Carstensen mit Campari

Nele Friedrichsen mit Turena

Berit Nagel mit Ciano

Lasse Friedrichsen mit Colina

3. Platz: Mannschaftsführer Jörg Carstensen

Beeke Carstensen mit City

Wienke Paulsen mit Locomotion

Jonte Hansen mit Bouquet K

Leonie Paulsen mit Riviera

9. Platz: Mannschaftsführer Kerstin Csaplar

Torben Carstensen mit Cara Colucci

Rieke Vollbehr mit Pia Lotta

Selina Petersen mit Bea (eingesprungen für Tabea Csaplar)

Sina Lorenzen mit Noblesse

Cerrin Catharina Paisen mit Petit Hamoyar.

Wettkampf der Junioren-Ponyabteilung Kl. E

2. Platz: Mannschaftsführer Jörg Carstensen

Tomke Vollbehr mit Arko

Bente Nagel mit Amke

Marvin Thomsen mit Minos

Beeke Nagel mit Nikki

Tjade Carstensen mit Melvin

Damenpower beim RuFV Obere Arlau

Bild 1 Die reitenden TTs

Bild 1 Die reitenden TTs

Der RuFV Obere Arlau stellte gleich vier Mannschaften für den diesjährigen 21. Seniorenvergleichswettkampf des Reiterbundes Nordfriesland.

Startbereitschaft erklärten:

Die Mannschaft „Ohauha“

  • Mannschaftsführerin: Silke Hansen
  • Gaby Carstensen, Gesa Cornils, Ute Hansen und Simone Feddersen

Die Mannschaft „Behrendorf´s next Top Models“

  • Mannschaftsführerin: Ute Hansen
  • Hanna Prass, Silke Thomsen, Bianca Petersen und Heide Schultz

Die Mannschaft „Bainhard“

  • Mannschaftsführer Fedder Feddersen
  • Christian Cramer, Jochen Petersen
  • Hans Thomas Carstensen und Christian Thoroe

Die Mannschaft „Die reitenden TT´s“

  • Mannschaftsführerin Beate Jensen Paulsen
  • Ivonne Carstensen, Sabine Friedrichsen, Anja Petersen und Monja Ketelsen

Über 200 „Senioren“ und Schlachtenbummler fanden sich zum ersten Wettkampftag, am Freitag Abend um 20:00 Uhr, in der Koogshalle (Reußenköge) ein. Die Behrendorfer Mannschaften gaben nicht nur auf der Tanzfläche alles, sondern selbstverständlich auch bei den beiden Spielen des ersten Wettkampftages. Sei es beim Schubkarrenspiel oder als Jockey rutschend auf einer Schabracke durch die Koogshalle. Sie machten immer jeden Spaß mit und fuhren souverän die ersten wichtigen Punkte ein.

Am zweiten Wettkampftag, in der eigenen Reithalle, kamen dann nun endlich auch die Pferde zum Einsatz.

Es standen Disziplinen wie Mannschaftsdressur, Ringreiten und eine Glückspringprüfung auf dem Programm. Die Glücksspringprüfung bestreiten zwei Teilnehmer der Mannschaft, die nicht am Ringreiten teilgenommen haben. Es gilt einen Parcours mit fünf Hindernissen zu überwinden. Der 1. Reiter darf maximal fünf Hindernisse überwinden; der 2. Reiter darf den Parcours des 1. Reiters beenden sowie seinen eigenen absolvieren. Dabei kann der 2. Reiter seinen Parcours wahlweise mit dem letzten Hindernis oder mit einem Jokersprung beenden. Für das Fehlerfreie Überwinden wurden 2 Zusatzpunkte vergeben, so dass eine Mannschaft maximal 22 Punkte erreichen konnte. Ein Fehler am Hindernis führte jedoch zum sofortigen Ausscheiden des Reiters.

Ob bei der Mannschaftsdressur, beim Ringreiten oder zum Schluss beim Glücksspringen, jede Mannschaft gab ihr bestes was auch durch das zahlreich erschienene Publikum mit Applaus honoriert wurde.

Am Ende siegte sehr knapp die Damen Mannschaft „Eine schöner als die andere“ vom RuFV Südtondern Leck, die damit auch Ausrichter im nächsten Jahr sind.

Die Behrendorfer Mannschaften hatten aber allen Grund zum jubeln, holten sie doch zwei Pokale für den Vitrinen Schrank im Casino.

Die Mannschaft „Die reitenden TT´s“ landete auf dem 2. Platz und die Mannschaft „Ohauha“ auf dem 3. Platz.

Der 7. Platz ging an die Mannschaft „Bainhard“ und der 11. Platz an „Behrendorf´s next Top Models“.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie ein großes „Danke schön“ für zwei gut organisierte Wettkampftage die wieder einmal sehr viel Spaß gemacht haben an den Reiterbund Nordfriesland.

Bild 2 Ohauha

Bild 3 Bainhard

Bild 4 Behrendorfs next Top Models

Text: Olaf Kyeck

Fotos: Nordfriesland Fotograf